Skip to main content

Rüttelplatte kaufen – Infos, Empfehlungen und Angebote

Ob für große Bauvorhaben, kleinere Handwerksprojekte oder Heimwerkertätigkeiten, für jeden Bereich steht eine passende Rüttelplatte zur Verfügung. Vor dem Kauf sollten Sie sich auf jeden Fall die technischen Daten genauestens ansehen.

Was genau ist eine Rüttelplatte?

Scheppach Rüttelplatte kaufen

Rüttelplatten werden auch als Vibrationsplatten bezeichnet. Hinter diesem Namen steht eine motorbetriebene Baumaschine, die sowohl zur Bodenverdichtung als auch zum Befestigen von mittelgroßen Flächen eingesetzt werden kann. Generell ist eine Rüttelplatte mit einer Straßenwalze zu vergleichen, nur, dass diese kleiner und leichter zu bedienen ist. Straßenwalzen kennt jeder vom Straßenbau und großen Baustellen. Für Terrassenflächen, kleinere Areale und Hofeinfahrten eignet sich eine Rüttelplatte beispielsweise zum Verdichten und Glätten sehr gut. Wenn Sie eine extrem kleine Fläche haben, können Sie auch einen Rüttelstampfer einsetzen. Angeboten werden sowohl vorwärts- als auch rückwärtsfahrende Rüttelplatten. Eine rückwärtsfahrende Rüttelplatte bietet vor allem eine bessere Flexibilität in Bereichen mit nur wenig Platz zum Rangieren.

Leistung und Funktionsweise einer Rüttelplatte

Zur Verfügung stehen Rüttelplatten zum Beispiel mit zwei Wellen und einer durch den Motor integrierten Unwucht, die durch einen 4-oder 2-Takt-Motor, Kreiskolben-, Elektro-, Verbrennungs- oder Hydraulikmotoren angetrieben werden. Die auftretenden Zentrifugalkräfte sorgen dafür, dass die Rüttelplatte sich fortbewegt und die darunterliegende Masse verdichtet wird. Die Funktionsweise liegt im Motor, der durch die Unwuchten angetrieben wird und bei jeder Umdrehung das Gerät wenige Millimeter für einen kurzen Moment nach oben hebt. Im nächsten Schritt sinkt die Platte wieder durch die Drehung der Unwuchten zu Boden und verdichtet die darunterliegende Masse. Durch die Fliehkräfte erhält die Rüttelplatte ein vielfaches Gewicht im Gegensatz zu ihrem Betriebsgewicht. Die hierdurch entstehende Zentrifugalkraft ist abhängig von der Leistung und der Größe des jeweiligen Modells. Größere Geräte erreichen eine Zentrifugalkraft von bis zu 100 kN, bei kleineren Rüttelplatten liegt die Zentrifugalkraft bei 10 kN. Das Gewicht einer Rüttelplatte variiert je nach Modell von 50 kg bis zu einer Tonne. Der Druck der Platte ist abhängig von der Größe der Platte, dem Gewicht und der Leistung. Wie schon erwähnt unterscheiden sich Rüttelplatten auch in der Fahrtrichtung. Maschinen die sich nur vorwärtsbewegen, haben einen größeren Wendekreis als Modelle, die reversierend/rückwärts und vorwärtsbewegt werden können.

Wo kann eine Rüttelplatte eingesetzt werden?

Eine Rüttelplatte eignet sich für alle Arbeiten, bei denen der Boden verdichtet werden soll. Hierzu gehören beispielsweise:

  • die Nachbesserung oder der Neubau von Wegen und Straßen
  • einer Befestigung von Hofeinfahrten
  • eine Verdichtung von Park- oder Carportflächen
  • bevor Gehwege oder Einfahrten gepflastert werden
  • bei Arbeiten an einer Terrasse

Selbstverständlich gibt es noch eine Vielzahl von Arbeiten, bei denen eine Rüttelplatte zum Einsatz kommt. Vermieter von kleinen Wohnungshäusern zum Beispiel lassen den Hausmeister mit einer Rüttelplatte diverse Tätigkeiten erledigen und benötigen somit keine Baufirma. Das gleiche gilt für Immobilienbesitzer, die ihre Terrasse oder Auffahrt befestigen oder glätten möchten. Besonders bei Pflastertätigkeiten ist es sehr wichtig, dass der Boden befestigt wird, da ansonsten schnell Schlaglöcher entstehen und Spurrillen sichtbar werden. Vor dem Neusetzen von Steinen muss der Boden umgeschichtet und neu befestigt werden. Wenn man das Geld für eine professionelle Baufirma sparen möchten und etwas handwerkliches Geschick besitzt, lohnt sich eine Rüttelplatte auf jeden Fall – vielleicht kann man sogar gemeinsam mit dem Nachbarn ein Gerät kaufen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Rüttelplatte für Bauunternehmen

Bei Bauunternehmen, besonders im Kanal- und Straßenbau, gehört die Rüttelplatte zur Rüttelplatte für PflasterarbeitenGrundausstattung. In diesem Fall sind die Geräte meistens größer und haben ein höheres Gewicht. In einigen Fällen verlangen Kunden vom Bauunternehmen sogar Nachweise der Verdichtung, beispielsweise bei Gerichtsfällen. Es gibt unterschiedliche Verfahren zur Verdichtungskontrolle, die abhängig von den Anforderungen der Kunden sind. Das nicht Einhalten einer bestimmten Verdichtungsqualität kann für das Bauunternehmen sehr teuer werden. Einige Hersteller haben in ihre Rüttelplatte ein Messgerät integriert, dass über einen Sensor Veränderungen im Schwingungsverhalten der Rüttelplatte feststellt. Der Bediener erhält das Ergebnis ohne Zeitverzögerung, sodass Nacharbeiten effektiv vermieden werden. Solche Messgeräte sind aber nur nicht nur für Unternehmen, sondern auch Geräte in Privathaushalten sinnvoll. Denn wer die Arbeiten schon beim ersten Mal korrekt durchführt, erspart sich die Nacharbeit, die Geld und Zeit kostet.

Sicherheitsvorgaben bei Rüttelplatten

Die Bedienung einer Rüttelplatte ist zwar nicht schwer, aber trotzdem sollte der Bediener geschickt im Umgang mit solchen Geräten sein. Ein Blick in die Bedienungsanleitung ist auf jeden Fall ratsam, noch besser ist es, wenn man eine Einweisung vom Profi erhält. In der Baubranche gelten hohe Sicherheitsvorgaben, aber auch zu Hause spielt Sicherheit eine große Rolle. Laut den Richtlinien der Berufsgenossenschaft müssen kraftbetriebene Rüttelplatten eine jährliche UVV-Überprüfung durchlaufen, das ist keine Empfehlung, sondern eine Vorschrift.

Mittlerweile stehen sogar Rüttelplatten zur Verfügung, die per Infrarot oder mit Kabel bedient werden können, durch die ferngesteuerten Geräte werden zahlreiche Gefahrenquellen im Kanal- und Tiefbau vermieden.

Auf was sollte beim Kauf einer Rüttelplatte geachtet werden?

Reversierbare Rüttelplatten können sowohl vorwärts, als auch rückwärtsfahren und bieten so mehr Einsatzmöglichkeiten und eine leichtere Bedienung. Das Gewicht eine Rüttelplatte ist eines der wichtigsten Merkmale, da es einen direkten Einfluss auf den auszuübenden Druck hat. Gleichzeitig bedeutet ein hohes Gewicht aber auch eine schlechtere Manövrierbarkeit. Bei einer höheren Vibrationsstärke werden die Partikel intensiver im Boden versetzt werden. Ebenfalls sehr wichtig ein widerstandsfähiges und hochwertiges Material. Nur so hält die Rüttelplatte den Belastungen bei der Arbeit stand. Die Arbeitsfläche hat Einfluss auf die Tiefe und den erzeugten Druck. Wenn Sie eine extrem tiefe Befestigung benötigen, sollten Sie ein Produkt mit einer kleinen Arbeitsfläche und hohen Gewicht auswählen. Für die Bearbeitungen von Steinen stehen austauschbare Gummiplatten zur Verfügung.

Bevor Sie eine Rüttelplatte kaufen, sollten Sie sich klar sein, was Sie damit vorhaben. Sollten Sie ein Projekt mit Plasterarbeiten haben, wo nicht genug Platz ist, empfiehlt es sich eine reversierbare Rüttelplatte zu kaufen. Rüttelplatten mit reversierbaren Antrieb sind ideal geeignet um Plasterarbeiten auf kleinsten Raum durchzuführen.

Rüttelplatte Online günstig kaufen?

Die Antwort ist eindeutig: Ja, Rüttelplatten können sehr gut online gekauft werden. Bei Amazon beispielsweise erfolgt die Lieferung einer Rüttelplatte frei Haus. Eine Vielzahl von echten Kundenbewertungen hilft Ihnen bei der Wahl der geeigneten Produkte. Die Online-Bestellung hat den Vorteil, das Sie für den Transport keinen Anhänger mieten müssen – das spart Zeit und Geld.

 

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen